PAH Hypertonie

HYPERTONIEZENTRUM MÜNCHEN

Prof. Dr. med. Martin Middeke
 

 GP Alter Hof Logos Wortbild Kardiologie Nuklearmedizin Hypertonie Endokrinologie Lipidologie Kardiologie
Schriftgröße

Telemedizin

telemedizinTelemedizin bedeutet: die räumliche Distanz überwinden, auch wenn der Patient fern der Praxis oder Klinik ist, über die Entfernung mittels Telemetrie (Fernmessung) aktuelle Werte erhalten und weiterleiten, den Verlauf beobachten (Telemonitoring), und mittels moderner Kommunikationsmittel (Telefon, SMS, Fax, e-mail) über den Pfad zurück zum Patienten die Therapie steuern. So wird auf der Basis objektiver und gut dokumentierter Daten aus dem Alltag eine verlässliche Diagnostik erstellt und die individuelle Betreuung der Patienten selbst in weiter Ferne ermöglicht. Hiervon profitieren die Patienten und ihre Ärzte gleichermaßen.

Mit der Telemedizin eröffnen sich neue Möglichkeiten für eine nachhaltige Therapieoptimierung, insbesondere für chronisch Kranke und Risikopatienten. Im Bereich der Herz-Kreislaufmedizin sind bisher die größten Fortschritte zu verzeichnen. Das Indikationsspektrum reicht dabei von Herzrhythmusstörungen und chronischer Herzinsuffizienz bis zu schwer einstellbarer Hypertonie oder Schwangerschaftshypertonie. Die Betreuung der Patienten wird intensiviert und das Arzt-Patienten-Verhältnis gestärkt. Dies sind unsere positiven Erfahrungen.

bild10Die Entwicklung der Sensorik und telemetrischer Applikationen ist ein sehr spannender und dynamischer Bereich. Das Hypertoniezentrum München und das Herzzentrum Alter Hof München sind führend im Bereich telemedizinischer Anwendungen im Herz- Kreislaufbereich.

Das erste Lehrbuch zum Thema Telemedizin wurde in 2009 von Dr. Goss und Prof. Middeke veröffentlich.

 

Kontakt

PRAXIS ALTER HOF MÜNCHEN
Dienerstraße 12 · 80331 München
Tel. 089 2166918 - 0
info@praxis-alter-hof.de

Ihr Weg in die Praxis

googlemaos 

Hypertension Excellence Centre

hypertonie certificate 400
Seit 2010 ist das
Hypertoniezentrum München
ausgezeichnet von der
EUROPEAN SOCIETY
OF HYPERTENSION (ESH)