PAH Hypertonie

HYPERTONIEZENTRUM MÜNCHEN

Prof. Dr. med. Martin Middeke
 

 GP Alter Hof Logos Wortbild Kardiologie Nuklearmedizin Hypertonie Endokrinologie Lipidologie Kardiologie
Schriftgröße

Übersichten

89

Middeke M

Medikamentöse antihypertensive Therapie. Wo stehen wir?

Internist 2015 · 56:230–239

 


88

Middeke M und Goss F

Telemedizin bei chronischer Herzinsuffizienz.

Präv Gesundheitsf (2015) 10:76-78

 


87

Middeke M

Therapieresistente Hypertonie als Fehldiagnose: Was steckt dahinter?

ärztliches journal reise & medizin 2|2015:2-4

 


86

Middeke M

Operative Medizin mit den Drs. Mirakel und Dulcamara

Dtsch Med Wochenschr 2014;1390: 2631–2638


 

85

Middeke M

Maskierte, Stress-induzierte arterielle Hypertonie.

Dtsch Med Wochenschr 02014;1390: 2447–2450

 


84

Middeke M

Operative Medizin bei Richard Strauss.

Dtsch Med Wochenschr 2014;1390: 2639–2641

 


83

Middeke M

Hypertonie in der Schwangerschaft und anthypertensive Therapie.

Aktuel Kardiol 2014;3:235-41

 


82

Middeke M

Resistente Hypertonie: was tun?

Nieren- und Hochdruckkrankheiten, Jahrgang 43, Nr. 4/2014, S. 177–186

 


81

Middeke M

Operative Medizin bei Wagner und Verdi.

Dtsch Med Wochenschr 2013;1380: 2639–2646

 


80

Middeke M

Augmentation des aortalen Blutdruckes –Ursachen, kardiale Folgen und Konsequenzen für die antihypertensive Therapie.

Aktuel Kardiol 2013;2:151-56

 


79

Middeke M

Chronopathologie der Hypertonie und antihypertensive Chronoterapie.

Aktuel Kardiol 2013;2:183-88

 


78

Middeke M

Otto Frank, der Dynamiker.

Dtsch Med Wochenschr 02012;1370: 2706–2711

 


77

Middeke M

Arterielle Hypertonie als Modellerkrankung

-Prävention muss bei Kindern anfangen.

pädiatrie hautnah 2012; 24 (6)

 


76

Middeke M

Wie Selbstmessung zu Panik und Übertherapie führen kann:

Kennen Sie den Witwenhochdruck?

MMW-Fortschr. Med. 2012;20 (154. Jg.): 47-50

 


75 

Middeke M
Pulswellen-Analyse deckt das Alter der Gefäße auf.
MMW-Fortschr Med 2012;154:61-63

______________________________________________________________________

74
Middeke M
Telemedizin bei chronischer Herzinsuffizienz.
 
Patientenselektion ist entscheidend für den Erfolg.
Herz 2012;37(1):81-84

 


 

73
Middeke M
Salzkonsum und kardiovaskuläres Risiko.
Plädoyer für eine Salzreduktion.
Internist 2012;53(1):14-19

 


72

Middeke M

Blutdruckvariabilität. Diagnostik, prognostische Bedeutung und therapeutische Konsequenzen

Dtsch Med Wochenschr 2011;136:2361-66

______________________________________________________________________

71
Middeke M
Prävention muss bei Kindern anfangen.
MMW-Fortschr.Med. 2011;153:37-40

 


 

 

70
Klaus D, Hoyer J, Middeke M
Optimale Kochsalzaufnahme – Nutzen und mögliche Risiken einer generellen Kochsalzbeschränkung.

Nieren- und Hochdruckkrankheiten 2011;40,Nr.3:97-110

 


 

 

69
Middeke M
Hypertensiologie 2010
Dtsch Med Wochenschr 2010;135:1272-74

 


 

 

68
Klaus D, Hoyer J, Middeke M
Kochsalzrestriktion zur Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen
Dtsch Arztebl Int 2010;107(26):457-62

 


 


67
Middeke M
Antihypertensive Chronotherapie.
Chronopathologie renaler Hochdruckformen.

Dialyse aktuell 2010;14(2):98-105

 


 

 

66
Middeke M
Hochdruckwarnung per SMS
MMW-Fortschr.Med. 2010;152:47-49

 


 

 

65
Middeke M
Hypertensiologie 2009. State of the Art.
Kompendium Nephrologie 2009;1(1):20-24

 


 

 

64
Middeke M
Hypertensiologie 2009. State of the Art.
Kompendium Nephrologie 2009;1(1):20-24

 


 

 

63
Middeke M
Hypertensiologie 2009
Dtsch Med Wochenschr 2009;1312-15

 


 

 

62
Klaus D, Böhm M, Halle M, Kolloch R, Middeke M, Pavenstädt H, Hoyer J
Die Beschränkung der Kochsalzaufnahme in der Gesamtbevölkerung verspricht langfristig großen Nutzen.
Dtsch Med Wochenschr 2009;134 (Suppl.3):S108-S118

 


 

 

61
Middeke M
Hypertension artérielle (2e partie)
pharmaJournal 2009;04:7-9

 


 

 

 

60
Middeke M
Hypertension artérielle (1re partie)
pharmaJournal 2009;03:8-10

 


 

 

59
Middeke M
Telemetrische Blutdruck- und Therapiekontrolle
Klinikarzt 2009;38(3):146-150

 


 

 

58
Middeke M
Arterielle Hypertonie – Arzneimittel-Dosierung am Anfang und Ende einer Therapie.
Ther Umsch 2008;65(10):577-84

 


 

 

57
Middeke M
Epidemiologie des Hochdruckherzens
Dtsch Med Wochenschr 2008;133 (Suppl. 8):S 253-S256

 


 

 

56
Klaus D, Middeke M, Hoyer J
Beschränkung der Kochsalzaufnahme für die Gesamtbevölkerung?
Aufruf zur Gründung einer Task Force "Weinger Salz für alle"
Dtsch Med Wochenschr 2008;133:1317-19

 


 

 

55
Middeke M. More
–but still too few- controlled hypertensives in Germany: Indications for improved treatment quality between 1997 and 2005.
Dtsch Med Wochenschr 2008;133:1286-87

 


 

 

54
Middeke M
Hypertensiologie 2008
Dtsch Med Wochenschr 2008;133:1344-47

 


 

 

53
Middeke M
Ernährung und Bluthochdruck
Dtsch Med Wochenschr 2007;132:1089-90

 


 

 

52
Middeke M
Hypertensiologie 2007
Dtsch Med Wochenschr 2007;132:1368-72

 


 

51
Middeke M
Chronpathologie der Hypertonie - Klinische Bedeutung und Einfluß auf die Therapieentscheidung.
Journal für Hypertonie 2007; 11, Sonderheft 1: 6-8

 


 

50
Middeke M, Köhler F, Schweizer T, Dudenhausen JW
Telemetrische Blutdruck- und Gewichtskontrolle in der Schwangerschaft.
Dtsch Med Wochenschr 2007;132:437-441

 


 

49
Middeke M
Ambulante Blutdruck-Langzeitmessung. In welchen Situationen ist sie unverzichtbar?
MMW-Fortschr.Med. 2006;148: 37-42

 


 

48
Middeke M
ABDM richtig interpretieren: Was wissen Sie über Dipper und Non-Dipper?
MMW-Fortschr.Med. 2006;148: 51-52

 


 

47
Middeke M
Die Entwicklung der Hypertonieformen und eine Neubewertung antihypertensiver Substanzen
Dtsch Med Wochenschr 2006;131:1449-51

 


 

46
Middeke M
Hypertensive Krise oder hypertensiver Notfall?
Schnelle Identifikation von Organschäden
Notfall und Hausarztmedizin 2005;31:142-47

 


 

45
Middeke M
Die U-förmige Beziehung zwischen nächtlichem Blutdruck und Organschäden
Dtsch Med Wochenschr 2005;130:2640-2642

 


 

44
Middeke M
Scaevolas rechte Hand oder die Rechnung vom ewigen Leben
Dtsch Med Wochenschr 2004;129:2777-79

 


 

43
Middeke M
Praxishypertonie: keine harmlose Störung in Anwesenheit des Arztes.
Münch. Med. Wochenschr. 2002;144:41

 


 

42
Middeke M
Blutdruckklassifikation und Blutdruckmessung
Z Allg Med 1999;75:617-621

 


 

41
Middeke , M.
Frauen und Herzinfarkt
Gesundheit im Beruf 1999; 1: 5 - 10

 


 

40
Middeke , M.
Risikofaktor nächtliche Hypertonie- Ursachen und Konsequenzen
Münch. Med. Wochenschr. 140 (1998) 27 - 31

 


 

39
Middeke , M.
Ernährung bei Hypertonie
Der Bayerische Internist 18 (1998) 246-256

 


 

38
Middeke , M.
Risk Factor Nocturnal Hypertension: Causes and Consequences.
Cardiovasc Risk Factors 7(1997)214-221

 


 

37
Middeke , M.
Praxishypertonie - Frühstadium der Hochdruckkrankheit
Fortschritte der Medizin 34 (1997) 26-34

 


 

36
Middeke ,M.
Diuretika-induzierte Ödeme.
Nieren- und Hochdruckkrankheiten 25, 7 (1996) 312-316

 


 

35
Middeke , M.
Historische und aktuelle Aspekte zu Diabetes und Hypertonie.
Münch. Med. Wschr. 138(1996)749-753

 


 

34
Middeke ,M.
Drug effects on blood pressure rhythm in secondary hypertension.
Annals New York Academy of Science 783 (1996) 270-277

 


 

33
Middeke ,M.
Effect of nocturnal blood pressure measurement on sleep and blood pressure during sleep.
Z Kardiol 85, Suppl. 3(1996)99-105

 


 

32
Middeke , M.
Grenzen und Probleme der Trough-to-Peak-Analyse.
Nieren- und Hochdruckkrankheiten 25, 8 (1996) 371-374

 


 

31
Middeke , M.
Zielblutdruck-Werte bei älteren Hypertonikern.
Geriatrie Praxis 4 (1996) 32-36

 


 

30
Middeke , M.
Indikationen für die ambulante Blutdruck-Langzeitmessung (ABDM).
Nieren- und Hochdruckkrankheiten 11(1995) 636-37

 


 

29
Middeke , M.
Die ambulante Blutdruck-Langzeitmessung (ABDM).
Kardiologie-Assistenz 1(1995)18-20

 


 

28
Middeke , M.
Klinische Bedeutung des nächtlichen Blutdruckverhaltens.
Atemwegs- und Lungenerkrankungen 12 (1994)693-696

 


 

27
Middeke , M.
Steuerung und Kontrolle der medikamentösen Hochdrucktherapie.
Krankenhaus Arzt 7 (1994) 344-347

 


 

26
Middeke , M.
Diagnostik der sekundären Hypertonie: Wann? Bei wem? Wie weit?
Z. Allg. Med. 69 (1993)247-252

 


 

25
Middeke , M.
Sicherheit in Diagnose und Therapie durch die ambulante Blutdruck-Langzeitmessung.
Argumente und Fakten der Medizin 9 (1992) 6-7

 


 

24
Middeke , M.
Einflüsse der Bluthochdrucktherapie auf den Zuckerstoffwechsel.
Diabetes-Journal 10 (1992) 9-12

 


 

 

23
Holzgreve, H., M. Middeke
Risk-Benefit Aspects with Antihypertensive Drugs.
Drugs 44: Suppl. 1(1992) 67-73

 


 

22
Middeke , M.
Kochsalzarme Ernährung in der Hochdruckbehandlung.
Med. Mo. Pharm. 15(1992)233-237

 


 

21
Middeke , M.
ABDM - Ambulantes Blutdruckmonitoring.
Periskop 21(1991) 5:2-3, 22

 


 

20
Middeke , M.
Bedeutung kochsalzarmer Kost für die Hochdruckbehandlung.
Münch. Med. Wschr. 133(1991)735-738

 


 

19
Middeke , M.
Lipidstoffwechsel und Hypertonie:
Epidemiologische, pathogenetische und therapeutische Aspekte.
GorVas 5(1991)209-216

 


 

 

18
Holzgreve, H., M. Middeke
Concomitant considerations in long-term antihypertensive treatment.
J Human Hypertension (1991)4 (Suppl. 5)11-18

 


 

17
Middeke , M. H. Holzgreve
Ist die Kochsalzrestriktion als blutdrucksenkende Maßnahme noch zu empfehlen?
CorVas 2(1991) 80-84

 


 

16
Middeke , M.
Fettstoffwechselstörungen bei Hypertonie.
Programmed 15, 56 (1990) 99-103

 


 

15
Middeke , M.
Das Blutdruck-Tagesprofil.
Münch. Med. Wschr. 132 (1990) 568-570

 


 

14
Middeke , M.
Das Blutdruck-Tagesprofil.
Münch. Med. Wschr. 131(1989)871-875

 


 

13
Middeke , M.
Das Blutdruck-Tagesprofil.
Nieren- und Hochdruckkrankheiten 18, 3(1989) 110-113

 


 

12
Middeke , M., H. Holzgreve
Review of major intervention studies in hypertension and hyperlipidemia: Focus on coronary heart disease.
Am Heart J. 116, 6 (1988)1708-1712

 


 

11
Middeke , M.
Sport im Sommer: Was der Hypertoniker beachten muß.
Münch. Med. Wschr. 130 (1988) 36-39

 


 

10
Middeke , M.
Ungeklärte Ödeme bei Frauen - Diuretika induziert oder idiopathisch?
Klin Wochenschr 65(1987)187-189

 


 

 

9
Holzgreve, H., M. Middeke
Diuretika als Antihypertensiva.
Nieren- und Hochdruckkrankheiten 15,1(1986)2-7

 


 


8
Middeke , M.
Adrenerge Rezeptoren - klinische Bedeutung für die Hypertonie.
Münch. Med. Wschr. 125(1983)113-118

 


 

 

7
Holzgreve, H., M. Middeke
Mono- und Kombinationstherapie der Hypertonie - Erläuterungen zum Stufenschema der Hochdruckbehandlung.
Diagnostik 16 (1983)10-16

 


 

6
Middeke , M.
Antihypertensive Therapie mit Beta-Rezeptorenblockern.
Euromed 5 (1983) 244-246

 


 

5
Middeke , M., M. Kochen
Medikamentöse Hochdrucktherapie mit peripheren Alpha-Rezeptorenblockern:
Prazosin, Urapidil, Phentolamin und Phenoxybenzamin.
Int Welt 6 (1983)123-129

 


 

4
Holzgreve, H., M. Middeke
Mono- und Kombinationstherapie des Hochdrucks - Aktuelle Aspekte.
Ärztliche Forschung 29 (1982) 27-32

 


 

3
Middeke , M.
Fragen zur Hypertonie im Kindes- und Adoleszentenalter.
Münch. Med. Wschr. 122 (1980)915-916

 


 

2
Middeke , M., H. Holzgreve
Wertigkeit diagnostischer Methoden bei Harnwegsinfekten.
Behring-Symposium: Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen.
Med. Verl.-Ges. Marburg/Lahn (1980)133-145

 


 

1
Holzgreve, H., M. Middeke
Über die Behandlungsbedürftigkeit der Hypertonie im Alter.
Nieren- und Hochdruckkrankheiten 4 (1979)144-150

 


 

 

 

 

Kontakt

PRAXIS ALTER HOF MÜNCHEN
Dienerstraße 12 · 80331 München
Tel. 089 2166918 - 0
info@praxis-alter-hof.de

Ihr Weg in die Praxis

googlemaos